Flirten selbstbestätigung

Flirten selbstbestätigung
Rated 4.55/5 based on 823 customer reviews

Mehr Sport machen, gesünder essen, positiver in den Tag starten ...

Ob bei Tinder durch ein schickes „Oberkörperfrei-Foto“ und Goethezitate im Beschreibungskästchen oder in der „echten Welt da draußen“ durch das Tragen eines ACAB-T-Shirts, das Kommunistische Manifest unterm Arm. Nochmal: nicht nur im Netz, auch vor deiner Haustür.

Während sich Berlins Tindernovas gerne mal bei Mc Fit im Spiegel ablichten und bei der ersten Kontaktaufnahme davon ausgehen, dass ein: „Willst du ficken?

Ob in der U-Bahn, beim Einkaufen oder in der Uni - wir scannen unser Umfeld.

Ob dir jemand „auf den ersten Blick“ sympathisch erscheint oder nicht, entscheidest du innerhalb von Sekunden.

„Wenn jemand fragt, wir haben uns im Supermarkt kennengelernt“, ist eine von vielen Rechtfertigungen, die immer wieder in den Beschreibungstexten der Tinderellas auftauchen. Tindern ist auch nichts anderes als das, was jeder von uns tagtäglich macht.

Liebe Maria K., was bringt es mir, mit dir ein Match zu haben? Die Zeit der ersten Tinderpioniere, die sich für die Benutzung einer Flirtapp rechtfertigen mussten, könnte schon längst vorbei sein. Wenn ich mir die Selbstbeschreibungen vieler Tinderuser Innen ansehe, muss ich feststellen, dass dies nicht der Fall ist.Wir möchten uns nach außen hin positiv verkaufen und unseren Marktwert steigern. Man muss diesen Umstand nicht feiern, aber es ist auf jeden Fall in Ordnung, sich das einzugestehen.Die Sozialwissenschaftler Mummendey und Bolten benannten dieses Verhalten bereits 1985 als „Impression Management“.Dort teilt man denselben Lebensstil (den Stud-Blog so feiert), kämpft man mit denselben Herausforderungen und genießt man dieselbe informelle Atmosphäre, die es leicht macht, Kommunikation zu initiieren.Zwar hat Bildung Vorrang vor rein sozialen Belangen wie Flirts, aber wer an Hochschulen und Universitäten nicht flirtet, der ist selber schuld oder hat keine Ahnung.Flirten ist eine der Sachen, die das Leben schöner machen.